Lindwurmstr. 4, 80337 München, Deutschland

 01 72 / 8 93 55 53

 haunerverein@freenet.de

Kühlsystem für die Postreanimationsbehandlung auf Intensivstation

Patienten nach Atem-Kreislauf-Stillstand sowie nach schwerem Schädelhirntrauma oder Hirndruck/Hirnödem anderer Ursache (z.B. im Rahmen einer Encephalitis, Stroke, etc.) entwickeln häufig eine mit konventionellen Mitteln kaum zu beherrschende Hyperthermie. Aktuelle Daten zeigen, dass hierbei auf ein sehr strenges Temeperaturmanagament geachtet werden muss, da Temperaturen im subfebrilen und febrilen Bereich mit einer Verschlechterung des neurologischen Outcomes verbunden sind.  Fieber muss somit konsequent verhindert werden. Es wird deshalb in der pädiatrischen Postreanimationsbehandlung, sowie bei Kindern mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma oder Hinrdruck/Hirnödem anderer Ursache ein aktiv kontrolliertes Temperaturmanagement mit dem Ziel der strikten Normothermie (36,0-36,5°C) für 3-5 Tage bzw. bis zum Ende der kritischen Phase in Bezug auf die Hirndrucksymtpomatik beim Schädelhirntrauma empfohlen.
Um diese kontinuierliche Normothermie sicherstellen zu können, müssen Geräte zur externen Kühlung für alle Altersstufen vorgehalten werden. Feedback-gesteuerte Geräte mit automatischer Temperatureinstellung haben sich hierfür bewährt.
Die Kinderintensivstation KIPS verfügt über ein solches Gerät (Blanketrol). Aufgrund der steigenden Patientenzahl durch die Erweiterung der Kinderintensivstation sowie die neu eröffnete erste Schlaganfalls-Einheit (Stroke-Unit) in unserer Klinik kam es aber zuletzt wiederholt zu Engpässen, da zwei Patienten parallel eine Indikation für ein strenges Temperaturmanagement erfüllten.
Wir bitten für diesen Zweck zur Sicherstellung der optimalen intensivmedizinischen Versorgungsqualität um Finanzierung eines baugleichen zweiten Kühlungsgeräts.  Eine derartiges Kühlsystem kostet leider 18.000.- Euro. Die Hälfte der Kosten haben wir schon über einen mehr als großzügigen Spender eingeworben und bitten nun um Ihre Unterstützung!

Dieses so wichtige Gerät konnte nun über eine einzige, sehr großzügige Zuwendung der Firma Medas GmbH  angeschafft werden. Wir danken dafür im Namen der Kinder sehr herzlich!

Hauner Verein

Verein zur Unterstützung des
Dr. von Haunerschen Kinderspitals
Lindwurmstr. 4

80337 München

 01 72 / 8 93 55 53
 0 89 / 64 24 95 97
haunerverein@freenet.de

Google Maps